Sehenswertes in der Umgebung

Sonnenlandpark

Der Sonnenlandpark in Lichtenau bietet 3 Ausflugsziele in 1: ein Freizeitpark mit Riesenhüpfkissen, Kinder-Quads, Kletter-, Wasser- und Schlauchrutschparadiese, Minibagger, Waldlabyrinth, Überschlagschaukeln, Parkbahn, Kettenkarussell, Riesenrad uvm. sowie ein Wildpark mit Rothirschen, Wildschweinen, freilaufenden Sikas und Mufflons sowie der Indoorspielplatz IN-Sola für Regen und Wintertage mit Hüpfburgen, Piratenschiff, Kleinkind-Bereich, Tischtennis, Kickertisch, Billard uvm.

Der schönste und älteste Miniaturpark der Welt – Eine Reise in die Kulturlandschaft Erzgebirge

An einem Tag das ganze Erzgebirge auf einen Blick – wie in einem plastischen Bilderbogen reihen sich in der idyllischen Umgebung des Oederaner Stadtparks kleine Häuschen, große Sehenswürdigkeiten sowie die schönsten sächsischen Burgen und Schlösser  zu einem unvergleichlichen Erzgebirgs-Panorama in Miniatur aneinander. Die über 200 handgefertigten Modelle mit ihren liebevollen Details, geschnitzten Figuren, Häusern, Brücken, Bahnen und Pflanzen- Arrangements erzählen spannende Geschichten.

Nicht nur Kinderaugen strahlen heller, wenn sich kleine Eisenbahnen durch die Landschaften schlängeln, Feuerwehrleute mit einem alten Pumpenwagen einen Brand löschen, Kinder fröhlich Karussell fahren und der Holzhacker unermüdlich mit seiner Axt auf und nieder schlägt. Es warten die Parkeisenbahn zum Mitfahren, Spiel- und Erlebnisbereiche für Kinder, Holzkunsthaus und Schauhandwerk, Restaurant & Café und viele bunte Veranstaltungen. Herzlich Willkommen!

Stadt Mittweida

Statten Sie auch Mittweida, der Hochschulstadt in reizvoller Landschaft, einen Besuch ab. Die historische Altstadt Mittweidas lädt Bewohner und Gäste immer zum Verweilen ein.

Sehenswert ist die Stadtkirche „Unser lieben Frauen". Nach einer Turmbesteigung werden Sie mit einem traumhaften Blick über die gesamte Stadt belohnt. Wieder unten angekommen, ist es nicht weit zum Johannes-Schilling-Haus. Schilling, der erste Ehrenbürger der Stadt, gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer des 19. Jahrhunderts. In direkter Nachbarschaft befindet sich mit dem Erich-Loest-Haus die zweite Schatzkammer der Stadt. Der Schriftsteller Erich Loest vermachte seiner Geburtsstadt einzigartige Unikate aus seinem Leben, welche in einer Ausstellung gezeigt werden.

 

Zum Flanieren lädt hingegen die Rochlitzer Straße ein. Über Sie gelangt der Besucher vom Markt zum neu gestalteten Technikumplatz. Hier ist man bereits mitten auf dem Campus der Hochschule angekommen. Weiter in östlicher Richtung gelangt man über die romantischen Schwanenteichanlagen zum neuen Freibad von Mittweida.

Jährliche Veranstaltungshöhepunkte sind der Mittweidaer Klanglichtzauber, ein Klassik-Open-Air, und das traditionelle Altstadtfest am dritten Augustwochenende, bei dem sich die gesamte Innenstadt in eine Festmeile verwandelt.

Stadt Waldheim

Es begann mit einer Burg, wurde dann ein Kloster und schließlich die älteste Haftanstalt Deutschlands - Die ehemals zum Schutz errichtete Burganlage in Waldheim blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Die Stadt selber wurde bereits 1198 erstmals urkundlich erwähnt. In der JVA Waldheim, die sich inzwischen aus der alten Burg entwickelt hat, können Sie das sächsische Strafvollzugsmusem besuchen.

Ein weiteres historisches Highlight der Stadt: Am 6. Mai 1813 war Kaiser Napoleon in Waldheim eingetroffen und übernachtete im Bürgerhaus des Tuchmachers Riehle. Das Gebäude soll der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Eine Napoleonausstellung zu den Ereignissen von 1813 kann im Gebäude Obermarkt 9 besucht werden.

Das Waldheimer Rathaus ist mit Jugendstilelementen geschmückt und bietet von allen Seiten einen imposanten Anblick. Den Turm des Rathauses können Sie im Rahmen einer Führung begehen. So erhalten Sie eindrucksvolle Blicke hinter die vierseitige Turmuhr mit Deutschlands zweitgrößtem Ziffernblatt.

Im KulturZentrum sind Stadtbibliothek, Museum sowie das Kultur- und Tourismusamt unter einem Dach vereint. Das Museum zeigt neben wechselnden thematischen Ausstellungen die Stadtgeschichte von der Gründung bis zur Gegenwart. Das Museum verfügt über eine kleine Sammlung mit Werken von Georg Kolbe, einer der namhaftesten Bildhauer des 20. Jahrhunderts.

Weitere Sehenswürdigkeiten Waldheims sind die gewaltigen Eisenbahnviadukte, die Pöppelmannbrücke, der Wachbergturm sowie die Bergwerksanlage „Kellerberg".

Wanderrouten über die 13 Höhen der Stadt sowie entlang der Bankrottmeile laden Sie ein, diese landschaftlich reizvolle Gegend zu erkunden.